home - kontakt - impressum


Anna M. Spies auf Facebook

Informationen für Veranstalter und Presse...


 
Presseberichte

Starnberger Merkur (Münchner Merkur) - 21./22. Januar 2012

Wertinger Zeitung - 17. Januar 2012

Mittelbayerische Zeitung - Hemau - 3. November 2011

Münchner Merkur - 3. Juni 2011

Sulzbach- Rosenberger Zeitung - 19. April 2011

Pegnitz-Zeitung - 8. März 2011

Donau Post - 23. Februar 2011

Bayerischer Rundfunk - 26. November 2010 - Ottis Schlachthof

Münchner Merkur - 03. November 2010

Donaukurier Ingolstadt - 27. Oktober 2010

Hallertau-Info - 30. September 2010

Moosburger Zeitung - 24. September 2010

Dingolfing / Reisbach - 20. September 2010

Bayerwald-Echo - 13. Juli 2010

Münchner Merkur - 22. April 2010

Abendzeitung - 22. April 2010

Süddeutsche Zeitung - 20. April 2010

Pressebericht von der Vorpremiere in Dingolfing...

Mittelbayerische Zeitung - Hemau - 3. November 2011

„Ein Bett im Kornfeld" für die allein erziehende Großmutter

 
KABARETT Anna M. Spies gastierte mit ihrem Soloprogramm „O MArianne hilf" in Hemau. Mit Witz wird der Alltag beleuchtet.

HEMAU. Mit einem Babyphon in der einen Hand und einer vollen Windel in der anderen betritt Anna M. ("Annamirl") Spies die Bühne des Landgasthof Ferstl-Bruckmeier und eröffnet so ihr aktuelles Programm „O Marianne hilf". Sie drückt einer älteren Dame sofort die Windel in die Hand und beginnt davon zu erzählen, dass sie seit einigen Monaten dank ihrer Tochter, die 24 ist und ihr Abitur an einem Abendgymnasium nachholt, eine sogenannte „AEG", eine alleinerziehende Großmutter, ist.


Anna M. Spies glänzte als alleinerziehende Oma
und alternde Schauspielerin.
Foto: ljc

Mit viel Witz und Humor beschreibt sie den alltäglichen Wahnsinn, den sie mit Hilfe von „To-do-Iisten" und "Post-its" ihrer Tochter meistern muss. Dabei nimmt sie die Erziehungsmethoden der heutigen Elterngeneration, die ihren Nachwuchs „Tristan-Friedrich, Soraya oder Laureen" nennt, ziemlich aufs Korn.

Anna M. Spies überzeugt während , ihres Programrns aber auch mit schauspielerischen Fähigkeiten, sei es in Form der geschwätzigen Nachbarin im Kittel und Plastikhaube oder als elegant gekleidete Schwiegermutter, die ständig über sie meckert. Und auch das Publikum wird mit in das Programm einbezogen. Mit Rasta-Perücke und buntem Hawaiihemd fordert sie diese auf an ihrem „Trommelseminar" teilzunehmen. Da kommt selbst „die faule Sau auf dem billigen Platz da hinten" nicht umhin und muss mit Rasseln in der Hand mitmachen, weil „Schönheit auch mit Fleiß ausgeglichen werden kann".

Doch das Programm ist nicht nur mit derben Sprüchen, sondern auch mit Gesangseinlagen durchzogen. Dabei wird der Schlager „Ein Bett im Kornfeld" schnell mal zum neuen Lied „Wenn's Fett nach vom fällt". Als singende Schwiegermutter bitte sie ihren Sohn „Junge komm bald wieder. Denk an mein Essen, denk an mich."

Annamirl Spies schaffte es das Publikum zu begeistern und mühelos eineinhalb Stunden zu fesseln. Nach einem tosenden Applaus fordert sie das Publikum auf, sie auf entweder auf ihrer „Heimseite" oder Facebook-Seite zu besuchen. Wer Anna M. Spies in Hemau verpasst hat und gerne live auf der Bühne sehen möchte, hat bei ihrem nächsten Termin im Gasthof Maurer in Grainbach die Möglichkeit dies zu tun.

(Ijc)