home - kontakt - impressum


Anna M. Spies auf Facebook

Informationen für Veranstalter und Presse...


 
Presseberichte

Starnberger Merkur (Münchner Merkur) - 21./22. Januar 2012

Wertinger Zeitung - 17. Januar 2012

Mittelbayerische Zeitung - Hemau - 3. November 2011

Münchner Merkur - 3. Juni 2011

Sulzbach- Rosenberger Zeitung - 19. April 2011

Pegnitz-Zeitung - 8. März 2011

Donau Post - 23. Februar 2011

Bayerischer Rundfunk - 26. November 2010 - Ottis Schlachthof

Münchner Merkur - 03. November 2010

Donaukurier Ingolstadt - 27. Oktober 2010

Hallertau-Info - 30. September 2010

Moosburger Zeitung - 24. September 2010

Dingolfing / Reisbach - 20. September 2010

Bayerwald-Echo - 13. Juli 2010

Münchner Merkur - 22. April 2010

Abendzeitung - 22. April 2010

Süddeutsche Zeitung - 20. April 2010

Pressebericht von der Vorpremiere in Dingolfing...

Dingolfing / Reisbach - 20. September 2010

Alleinerziehende Oma mit Checkliste

Anna M. Spies gastiert vor Heimpublikum

 
Niederhausen. Mit ihrem neuen Solo-Programm „O Marianne hilf" landete Anna Maria Spies im Gasthaus Hager einen Volltreffer: ausverkaufte Vorstellung und begeistertes Publikum. Nach einer kurzen Sommerpause wurden am Freitagabend die Kabarettabende in der Kulturwirtschaft fortgesetzt. Anna-Maria Spies, eine gebürtige Reisbacherin, jetzt bekannt als „S'Annamiri" und zuvor als rothaarige „Rampensau" der Couplet AG, ist weniger politisch orientiert, dafür nah an der Realität, dem waren Leben. Und wer Anna Spies kennt und am Freitagabend gesehen hat, der weiß,

dass sie die Lachmuskel der Besucher strapaziert. Seit ihrer Premiere im April überschlugen sich die positiven Kritiken mit Lob. Bevor sie „vergaß", sich vorzustellen, nahm sie schon ironisch Kontakt mit dem Publikum auf und brachte aus ihrem mitgebrachten Bühnenutensilienkoffer versehentlich eine „vollgeschissene" Windel ihres Enkels mit und versuchte diese auch gleich wieder los zu werden. Und dabei war sie auch gleich in ihrem Element als alleinerziehende Oma, namens Marianne Schwinghammer, samt „Oma-Alltag". Eine Check-Liste von dreieinhalb Seiten pro Tag muss sie beachten, aufgetragen von ihrer Tochter. So erzählte sie auch vom AZÜMÜKI-Brunch, ausgesprochen ist der der Alleinerziehende- Mütter-Kind-Brunch. Anna Maria Spies tauchte in den täglichen Sumpf einer ganz normalen Familie. Sie beschrieb das wahre Leben mit viel Witz und Ironie, mal scharf, tiefsinnig, würzig, mal bissig, zuckersüß, rührig, explosiv und humorvoll. Sie schlüpfte mühelos immer wieder in die passendem Outfits: Mal als Oma am Kinderspielplatz, mal als Oma zum Windelnwechseln, , mal als Schwiegermutter, die zu allem ihren Senf dazugibt, mal ausgeflippt als Schwester Isolde. Das Publikum war fasziniert. Kabarettistin und Publikum feuerten sich gegenseitig an, der Saal bebte gerade so vor Lachen. Alles in allem: Es war ein spaßiger Abend mit der fidelen Oma.

- sti